wronna+partner

Harald Lemke-Küch

Frau Eilmus

Sekretariat:
Frau Flecks
Telefon: 0511 33681-14

Dr. Harald Lemke-Küch, Fachanwalt für Strafrecht und Sozialrecht

Werdegang:

  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Berlin und Hannover
  • Rechtsanwalt seit 1982
  • Fachanwalt für Strafrecht seit 1998

Fachgebiete:

  • Straf- & Ordnungswidrigkeitsrecht
  • Wirtschafts- & Steuerstrafrecht
  • Unternehmensstrafrecht
  • Medizinstrafrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Arbeitsstrafrecht
  • Agrarstrafrecht
  • Anwaltliches Berufsrecht

Mitgliedschaften:

  • Mitglied der Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer
  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im DAV
  • Über mehrere Jahre Mitglied im Vorstand der Vereinigung Niedersächsischer und Bremer Strafverteidiger
  • Vorsitzender des Fachausschusses für Strafrecht der Rechtsanwaltskammern Celle u. Oldenburg

Fremdsprachen:

  • Italienisch und Englisch

Veröffentlichungen im
Strafrecht und im
Ordnungswidrigkeitenrecht:

  • Bücher
  • Verteidigung im Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren, Luchterhand 2001
  • Das Assessorexamen-Rechtsanwaltsstation,Diercks-Harms/Lemke-Küch, Werner-Verlag 2004
  • Verteidigung im Strafverfahren, Luchterhand 2009
  • Handbuch des Fachanwalts für Agrarrecht (Hrsg. Härtel), Luchterhand 2012
    zum Thema agrarspezifisches Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Praxis des Betäubungsmittelstrafrechts (Hrsg. Kotz / Rahlf), Heymanns 2013
    Mitautor zu den Themen Zeugen sowie Betäubungsmittelstrafrecht und Sozialrecht
  • Handbuch für die Strafrechtliche Nachsorge (Hrsg. Burhoff / Kotz), ZAP-Verlag 2016
    Mitautor zu den Themen Berufsverbot und Opferentschädigung
  • Becksche Online-Formulare Medizinrecht (Hrsg. Clausen / Krafzcyk)
    Mitautor zum Thema Strafrecht

  • Aufsätze
  • Nachlässige Mandatsbearbeitung in Zivilsachen als anwaltliches Strafbarkeitsrisiko? – StRR 12/16, 3ff
  • Strafrechtliche Nachsorge – Das Tätigkeitsverbot als Nebenfolge eines Strafurteils – StRR 12/14, 482 ff
  • Strafrechtliche Nachsorge – Die Bindungswirkung strafgerichtlicher Entscheidungen für die Anordnung berufsgerichtlicher, verwaltungs- oder disziplinarrechtlicher Maßnahmen - StRR 02/15, 48 ff

Profil

Kontakt